Film

Der Trailer zum Film

Film: Motivierende Mannschaftsführung im Fußball

Einfache & praktische Ratschläge zur sofortigen Umsetzung

> DVD Shop

> Download der Presseerklärung (München, 06.08.2014)

Regisseur: Nepomuk V. Fischer

Das Geheimnis eines guten Fußballtrainers

Wie wird man eigentlich Fußballtrainer? Grundsätzlich ist es ganz einfach. Der Verein sucht jemanden, der die D-Jugend-Mannschaft trainiert, es wird herumgefragt und irgendwann findet sich ein Vater oder ein ehemaliger Spieler, der sich bereit erklärt, den Job zu übernehmen… und schon ist man Trainer.
Der Verein ist froh, jemanden gefunden zu haben und der frischgebackene Coach freut sich auf seine neue Aufgabe. Doch wie geht es weiter? An ein paar Übungen aus seiner aktiven Zeit erinnert man sich noch und die ersten Trainingseinheiten laufen ganz passabel. Doch irgendwann kommen die ersten Probleme: Der Erfolg bleibt aus, man hat Probleme mit dem ein oder anderen Spieler, das Training wird einseitig, die Mannschaft ist unmotiviert und immer weniger Spieler kommen zum Training.

Das Problem: Während es den meisten unausgebildeten Trainern nicht an Fußballfachverstand mangelt, sind sie sich selten bewusst, was der Job als Trainer zusätzlich von ihnen verlangt. Denn ein Trainer ist nicht nur jemand, der seinen Spielern Technik, Taktik und Kondition beibringen muss, er muss auch Führungsqualitäten aufweisen und den Aufgaben und Herausforderungen auch neben dem Platz gewachsen sein.

Die Grundlagen einer erfolgreichen Trainerkarriere

Diei Frage muss also vielmehr lauten: Wie wird man ein guter Fußballtrainer mit allem was dazugehört? Gemeint sind Kommunikation mit den Spielern, Halbzeitansprachen, Motivationsstrategien, Spielerausbildung, Spielvor- und -nachbereitung, der Umgang mit dem Vereinsumfeld und generell die Arbeit mit begrenzten Mitteln.

In einer professionellen Trainerausbildung lernt man viele dieser Dinge, aber nachdem die meisten Trainer im Jugend- und Amateurfußball „Quereinsteiger“ sind, müssen sie sich diese Qualitäten selbst erarbeiten, um langfristig erfolgreich als Trainer arbeiten zu können. Viele Verbände bieten Fortbildungen und Seminare zu diesem Thema an. Aber gerade wenn man kurzfristig eine Mannschaft übernimmt, fehlt einem die Zeit dazu und man muss sich plötzlich in das Thema einarbeiten. Dazu benötigt man schnell umsetzbare Tipps und Ratschläge. Diese finden frischgebackene Trainer nun auf dem neuen Film „Motivierende Mannschaftsführung im Fußball“ von Fußballtrainer und Manager Ernst Holzmann und der Europäischen Akademie für Sport und Training (1x1SPORT). Darin will Holzmann Amateurtrainern die Möglichkeit geben, diesem enorm wichtigen Teil ihrer Rolle gerecht zu werden.

Gerade im Amateur- und Jugendfußballbereich werden diese Aspekte noch häufig außen vor gelassen. Um jedoch langfristig erfolgreich und mit Freude Trainer sein zu können, sind sie unerlässlich. Egal ob man Pep Guardiola heißt, oder die 3. Mannschaft in seinem kleinen Heimatverein trainiert.